About creativepiano

So bereitet Lernen deinem Kind wieder Freude

„Selbst Vater zweier Kinder habe ich etwas gelernt und verstanden! So träumte ich davon, einen Weg zu finden, wie ich Eltern den Übungsdruck zu Hause abnehmen und den Kindern trotzdem Fortschritte ermöglichen könnte. Klingt unmöglich? Nein. Und unser Studio ist der Beweis dafür.“

Stefan Lechner (Inhaber von creativepiano)

 

Unsere Geschichte

Viele Jahre lang habe ich nur „herkömmlichen“ Unterricht erteilt. Schüler:innen bekamen 30 Minuten meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Klingt erstaunlich, oder?

Über die Jahre stellte ich jedoch fest, dass Schüler:innen sich immer nur auf mich verließen und fast vollständig von meiner Hilfe abhängig waren. Dabei schaute ich ihnen die ganze Zeit über die Schulter und korrigierte jede Bewegung.
So verlernten viele Kinder Dinge selbständig zu erarbeiten, ich war ja schließlich immer sofort zur Stelle.
Für gewöhnlich ging uns dann aber schnell die Unterrichtszeit aus und Kinder mussten das Stück zu Hause auf sich alleine gestellt zu Ende üben.

Das traditionelle Unterrichtsmodell folgt seit Jahrhunderten diesem Prinzip – aber es führt zu zahlreichen Problemen.
Meine Schüler:innen verließen sich nämlich immer auf mein „Ständiges-an-die-Hand-nehmen“ und so fühlten sie sich zu Hause verloren. Dies war der Hauptgrund, warum Kinder zu Hause nicht üben wollten.

Eltern waren ratlos und überfordert, zu Hause stand häufig der Haussegen schief, weil Üben zu einem Kampf wurde. Der Fortschritt war oft minimal oder gar nicht bemerkbar. In dem Moment wo dieser negative Kreislauf zu viel wurde, brachen sie den Unterricht schließlich ab. Ich wusste, dass sich etwas ändern musste.

Mein Wunsch war es, dass sich Schüler:innen selbstbewusst fühlen, dass sie unabhängig lernen und dass Eltern nicht mehr mit ihren Kindern über das Üben zu Hause streiten müssen.
Selbst Vater zweier Kinder habe ich etwas gelernt und verstanden! So träumte ich davon, einen Weg zu finden, wie ich Eltern den Übungsdruck zu Hause abnehmen und den Kindern trotzdem Fortschritte ermöglichen konnte. Klingt unmöglich? Nein. Und unser Studio ist der Beweis dafür.

Schüler:innen kommen jetzt wöchentlich für 60 Minuten zum Unterricht und lernen ihre gesamte Musik während des Unterrichts. Ich führe sie durch neues Material und gebe ihnen gleichzeitig Raum, es ohne mich auszuprobieren und zu entdecken.

Schüler:innen machen nun schnellere Fortschritte und können sich selbst besser korrigieren. Ihr Selbstvertrauen wächst genauso wie ihre Fähigkeit Dinge selbständig zu erarbeiten.

Stefan Lechner (Inhaber von creativepiano)

Über Stefan

Erfahre hier mehr über den Inhaber von creativepiano

about Klavierunterricht creativepiano

Langweilige Fakten

  • Spielt seit 1990 Klavier und seit 1994 Violoncello
  • Besuchte das Musikgymnasium in Innsbruck
  • IGP-Studium an der Musikuni Wien in Klavier und Violoncello
  • Mitwirkung bei zahlreichen Projekten als Pianist und Arrangeur im In- und Ausland
  • Korrepetition (Begleitung) namhafter Solisten
  • Teil des PianoMarvel Sight-Reading Projects
  • 20+ Jahre Unterrichtserfahrung
  • Weiterbildung, um am Puls der Zeit zu bleiben

 Interessante Fakten

  • Verheiratet mit Kim, zusammen haben sie 2 Kinder
  • Lieblingküche: Italienisch, Indonesisch und Thai
  • Vegetarier
  • Spricht Tirolerisch, Englisch, Niederländisch und etwas Italienisch
  • Leidet an KLUW (Konstantes Lernen und Wachsen)
  • Leidenschaftlicher Schwimmer, Sportkletterer und Eishockeyspieler (gelegentlich auch Jonglieren und Kalaripayattu)
  • Verzehrt dunkle Schokolade von Zotter für sein Leben gern
  • Hört gerne Mahler, Beethoven und elektronische Musik
  • Spielt mit Begeisterung Jazz, Mozart, Chopin und Filmmusik

Möchtest du mehr darüber erfahren, wie ich deinem Kind helfen kann?

Dann klicke auf den Button und vereinbare eine Einführungseinheit!

Wenn du Fragen hast: